Studio-Tagebuch

Tony in the studio Ich vermute das ist so etwas wie ein Studio-Tagebucheintrag. Es ist irgendwie einsam im Studio ohne die anderen, aber unter den gegebenen Umständen gibt es keine Alternative.

Die Aufnahmen lagen eine ganze Weile auf Eis, und es fühlt sich gut an, diese Akkorde und vor allem diese Songs zu spielen. Ich muss allerdings ein paar Soli erst wieder einstudieren - die Auszeit war wohl länger, als ich anfangs dachte.

Seltsam, nicht wahr? Das Album ist noch lange nicht fertig, aber ich denke bereits darüber nach, neue Songs zu schreiben. Es ist an der Zeit, diese Platte zu veröffentlichen. Ich kann es buchstäblich nicht erwarten, dass ihr den Rest der Songs hört.

Zu den "Alternate Versions" von EONS: Mein persönlicher Favorit ist die " 70s Version". Diese Version betont wirklich die enorme Weite des Weltalls. Verantwortlich für diese großartigen Keyboards ist Tanit Chongkhadikij (in der "70s Version" und der " Piano Version").

Aber ich schweife ab. Es ist einsam im Studio, aber wir kommen voran!

Mit besten Grüßen Tony

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag